Montag, 21 Jänner 2019

ffw-head-spreizer

Freie Fahrt für die Feuerwehr

blaulichtEin Einsatzfahrzeug taucht plötzlich im Rückspiegel auf...
Das Blaulicht ist eingeschaltet...
Das Folgetonhorn ertönt...
Wie verhalte ich mich jetzt richtig???

Reagieren Sie rasch, aber doch überlegt. Bleiben Sie ruhig und denken Sie daran, dass eventuell auch mehrere Blaulichtfahrzeuge unterwegs sind!



Handeln Sie, indem Sie dem Einsatzfahrzeug Platz machen und an den rechten Fahrbahnrand ausweichen. Betätigen Sie den Blinker und signalisieren Sie so dem Einsatzfahrer, dass Sie ihm Platz machen wollen. Steigen Sie nicht plötzlich auf die Bremse - somit würden Sie zum Hindernis werden und den Einsatzfahrer zum Bremsen und/oder Ausweichen zwingen. Bleiben Sie nicht an unübersichtlichen oder zu engen Stellen stehen, an denen das Einsatzfahrzeug nicht vorbeikommt.

Bleiben Sie am rechten Fahrbahnrand stehen, bis das Einsatzfahrzeug an Ihnen vorbei ist. ACHTUNG: Es können auch mehrere Einsatzfahrzeuge hintereinander fahren! Bevor Sie Ihre Weiterfahrt fortsetzen, achten Sie auf jeden Fall im Rückspiegel auf eventuell nachfolgende Einsatzfahrzeuge.

Sollten Sie auf einer mehrspurigen Straße zu einem Stauende kommen, bleiben Sie entweder ganz links oder ganz rechts stehen, sodass die sogenannte Notgasse für Einsatzfahrzeuge frei bleibt!

Rechtsregel: Auch wenn Sie als Rechtskommender gegenüber anderen Verkehrsteilnehmern Vorrang haben, vergewissern Sie sich, ob nicht ein Blaulichtfahrzeug ebenfalls in die Kreuzung einfahren will, denn dieses hat immer Vorrang!

Wenn Sie einen Fußgängerüberweg (Zebrastreifen) benützen wollen und Sie bemerken ein Blaulichtfahrzeug, behindern Sie es nicht und warten Sie, bis es an Ihnen vorbei ist! Achten Sie auf eventuell nachfolgende Einsatzfahrzeuge.

Wenn Sie mit dem Fahrrad oder Motorrad unterwegs sind, halten Sie sich möglichst weit rechts und ermöglichen dem Einsatzfahrzeug ein sicheres Vorbeifahren.

Wir benützen das Blaulicht nur dann, wenn es auch wirklich erforderlich ist! Also nur dann, wenn es um ein Menschenleben geht oder wir ein Menschenleben vor weiterer Schädigung bewahren wollen!

(Quelle: Österreichisches Rotes Kreuz www.roteskreuz.at )