Hauptübung in Rattenberg

 

ESF 7810Rattenberg – Übungsannahme für die diesjährige Jahresabschlussübung der Feuerwehr Rattenberg lautete: „Dachstuhlbrand in der Neuen Mittelschule Rattenberg!“

Diese Meldung versetzt einige Mitglieder immer noch in Schrecken, wenn man sich einige Jahre zurück an den Großbrand im Stadtzentrum erinnert.

Umgehend wurde, nach Erstalarmierung der Feuerwehr Rattenberg, Großalarm für die umliegenden Feuerwehr gegeben. Von Wörgl bis Jenbach wurden die Florianis angefordert, um dem Übungsszenario gerecht zu werden. Mit mehreren Hubrettungsgeräten (Drehleiter Rattenberg, Hubsteiger Wörgl, Hubsteiger Jenbach) wurden vermisste Schüler aus dem Gebäude gerettet, und eine umfassende Brandbekämpfung durchgeführt. Neben Zahlreichen Zubringerleitungen aus dem Inn wurde auch eine Gesamteinsatzleitung sowie eine Atemschutzsammelstelle im Stadtzentrum aufgebaut. Gesamt standen ca. 150 Mann/Frau darunter 13 Atemschutztrupps im Übungseinsatz. Gerettete Personen wurden vom Roten Kreuz erstversorgt.

Kommandant Hans-Peter Winkler brachte bei der Übungsnachbesprechung ein, dass die Zusammenarbeit aller Einsatzkräfte, Gemeinde- & Organisationsübergreifend, perfekt funktioniert hat. Bürgermeister Martin Götz bedankte sich für die ständige Einsatzbereitschaft der Einsatzorganisationen.

Einen gemütlichen Ausgang fanden die Kameraden anschließend im Feuerwehr Rattenberg.

 

Bericht und Bilder einsatzfoto.at | Danke !

 

 

 

  • ESF_7764
  • ESF_7765
  • ESF_7767
  • ESF_7770
  • ESF_7771
  • ESF_7772