Samstag, 4 April 2020

ffw-head-egger-motorsaegen

Hauptübung Busunfall

 

k-DSC 5245“Busunfall, mehrere eingeklemmte Personen” – ein seltenes Einsatzstichwort, doch dieses Mal wurde dieses Stichwort ernst genommen. Die Jahreshauptübung der Feuerwehr Wörgl wurde in Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz abgehalten. Um Exakt 16:00 Uhr wurden die Einsatzkräfte von Feuerwehr & Rettungsdienst mit der Meldung: “Busunfall im Bereich Wörgl Lahntal” alarmiert.

 

Bei Baumschnittarbeiten stürzte ein Stamm auf die Fahrbahn, das den Buslenker zu einem Ausweichmanöver zwang. Der vollbesetzte Schulbus kam auf der Fahrerseite zum Stillstand. Ein darauf folgendes Fahrzeug konnte nicht mehr Anhalten und prallte gegen den Bus. Ein weiteres Fahrzeug geriet etwa nach 30 Metern von der Fahrbahn ab. Auch dort waren mehrere Personen eingeklemmt.

Nach dem Eintreffen der ersten Einheiten von Feuerwehr & Rettungsdienst verschafften sich die Einsatzleiter einen Überblick und alarmierten weitere Kräfte nach. Seitens der Feuerwehr wurde die Feuerwehr Kundl mit einer weiteren Bergeschere angefordert. Durch den Rettungsdienst wurde “GUF-Alarm” (Großunfall) gegeben. Somit wurden seitens des Rettungsdienstes Einheiten aus den Nachbarbezirken hinzugezogen.

Während durch die Einsatzkräfte der Feuerwehren Wörgl & Kundl die eingeklemmten Personen befreit bzw. gerettet wurden, wurde durch das Rote Kreuz eine “Triage” aufgebaut.  Die Verletzten wurden dort den Behandlungsorten I , II, III eingeteilt und dort dann versorgt. Nach der Versorgung wurden die Verletzten in das Krankenhaus “Feuerwehrhaus Wörgl” gebracht. Noch während der Laufenden Übung machte sich die Bürgermeisterin von Wörgl, Hedwig Wechner, ein Bild der Lage und ließ sich die Einsatzabläufe von den Einsatzleitern erklären. Auch Feuerwehr-Bezirksinspektor Stefan Winkler konnte die Übung beobachten und erkundigte sich bei der Lageführung wie die Einsatzkräfte eingesetzt wurden.

Für den SAN-REAL – Fall wäre ein RTW der Werksrettung SANDOZ bereit gestanden. Dieser musste aber nicht hinzugezogen werden.

Die Einsatzkräfte bedankten sich bei der Anschließenden Übungsbesprechung bei der Fa. SOS im Unterland für die Bereitstellung der Fahrzeuge & dessen Entsorgung.

 

Bericht und Fotos von einsatzfoto.at | Danke !

 

 

 

  • k-DSC_5240
  • k-DSC_5241
  • k-DSC_5242
  • k-DSC_5245
  • k-DSC_5247
  • k-DSC_5249