Samstag, 28 März 2020

ffw-head-egger-motorsaegen

Jahreshauptübung 2012

20121025 hj uebung 004"Wenn die Wörgler üben dann geht der Rauch auf!", meinte bei der diesjährigen Jahreshauptübung der Wörgler Wehr BFI Stefan Winkler in seiner Rede. Dies war von Winkler nicht negativ gemeint sondern positiv, da die Feuerwehr Wörgl sich immer ein schwieriges Übungsszenario aussucht. So auch diesmal als die Übungsannahme lautete, dass ein altes Wohn- und Geschäfthaus in der Salzburgerstraße zwischen Reifen Lutz und dem M4 in Brand steht und die Flammen bereits auf das Betriebsgebäude übergreifen. Zugleich kommt es vor dem Brandobjekt auf Grund neugieriger, unachtsamer Verkehrsteilnehmer zu einem schweren Verkehrsunfall bei dem mehrere Personen eingeklemmt werden. Auch in den Gebäuden gab es auf Grund einer Explosion mehrer Verletzte die teilweise nur über Leitern und mit dem Hubsteiger geborgen werden konnten und vom Notarzt und den Notfall- und Rettungssanitätern des Roten Kreuzes versorgt wurden.
Die Feuerwehr Wörgl war an dieser Übung mit 9 Fahrzeugen und 70 Mann beteiligt, die Bruckhäusler Wehr rückte mit 4 Fahrzeugen und 30 Mann aus und das Rote Kreuz Wörgl war mit vier Fahrzeugen und dem MEGUS und einem Notarzt sowie Notfall- & Rettungssanitätern bei dem Übungsszenario dabei.
Vom Feuerwehr Bezirkskommando beobachtete BFI Stefan Winkler den Ablauf aber auch mehrere "Altkommandanten" aus Wörgl und Bruckhäusl nahmen sich Zeit und beobachtet den Übungsverlauf. Voll des Lobes über den Übungsablauf war in seiner Rede auch der Vertreter der Stadt Wörgl Stadtrat Daniel Wibmer der mit den Gemeinderäten Hubert Aufschnaiter, Christian Pumpfer und Christian Kovacevic die Übung beobachtete. Mit dabei unter den Beobachtern auch der Wörgler Stadtpfarrer Dechant Theo Mairhofer.
(Bericht: Wilhelm Maier, Fotos: FF Wörgl)

  • 20121025_hj_uebung_001
  • 20121025_hj_uebung_002
  • 20121025_hj_uebung_003
  • 20121025_hj_uebung_004
  • 20121025_hj_uebung_005
  • 20121025_hj_uebung_006