Dienstag, 31 März 2020

ffw-head-egger-motorsaegen

Technischer Zug: Gefahrgutübung

dsc02304Gleich mehrere schwierige Aufgaben hatte der technische Zug der Feuerwehr Wörgl bei der Donnerstags-Übung am 10. Mai 2012 zu bewältigen.
Übungsannahme war eine reglose Person neben einem rauchenden LKW. Dass sich dahinter mehr versteckte stellten alle Beteiligten beim Eintreffen am Gelände der Stadtwerke Wörgl schnell fest: Von der Ladefläche eines LKW sanken Rauchschwaden in Richtung Boden und ein massiver Flüssigkeitsaustritt war deutlich zu erkennen. Neben dem Führerhaus des Fahrzeugs lag eine reglose Person.
Nach sofortiger Crashrettung der Person wurde die Erkundung der Ladung durchgeführt, wobei eine weitere kontaminierte Person auf der Ladefläche entdeckt wurde. Diese wurde ebenfalls von einem Atemschutztrupp gerettet. Nachdem die austretenden Flüssigkeiten fest standen wurden umgehend Maßnahmen gegen die weitere Ausbreitung des Stoffes getroffen. Unter Vollschutz wurden unbeschädigte Fässer beiseite geschafft und die Leckagen an den beschädigten Containern abgedichtet.

Bei dieser Übung wurde deutlich wie schwierig die Verarbeitung der großen Informationsflut besonders am Einsatzbeginn sowie die Entscheidung für die richtigen Maßnahmen bei solchen - nicht alltäglichen - Einsätzen ist. Insbesondere die Zusammenarbeit und Koordination der einzelnen Einsatzkräfte erfordert ein Höchstmaß an Konzentration für alle Beteiligten.
Die FF Wörgl möchte sich bei Mag. Manfed Holzer (Kdt. BTF Sandoz Kundl) sowie bei den Firmen Linde und Morandell und den Stadtwerken Wörgl recht herzlich für die Unterstützung bei dieser Übung bedanken.

  • dsc02254
  • dsc02255
  • dsc02258
  • dsc02265
  • dsc02269
  • dsc02273