Donnerstag, 18 Juli 2019

ffw-head-baustelle-beton

Hauptübung 2010 - Die Kirche brennt!

img 0027Blitzschlag in das Kirchendach, der Dachstuhl fängt an zwei Stellen an zu brennen, 17 Ministranten und der Pfarrer selbst flüchten vor den Flammen und dem starken Rauch in dem Oberteil der Kirche. Großalarm für die Feuerwehr Wörgl, die sofort auch die Nachbarwehr Bruckhäusl und die Betriebsfeuerwehr SANDOZ anfordert.

Ein Übungsszenario, das sich in der Realität wohl niemand erhofft aber gerade aus diesem Grund sollen und müssen solche außergewöhnlichen Übungen abgehalten werden. Rund 100 Mann der Feuerwehren mit 14 Fahrzeugen,sowie das Rote Kreuz Wörgl mit zwei Rettungswägen und 7 Sanitätern/Innen nahmen an dieser schwierigen Übung teil.

Von mehreren Seiten wurde der Löschangriff aufgebaut, zugleich mussten die Ministranten/Innen aus dem Kirchenschiff gerettet werden, wobei vier davon als verletzt galten. Der Wörgler Pfarrer Theo Mairhofer, der selbst auch als Feuerwehrkurat Mitglied der Wörgler Wehr ist, ließ es sich nicht nehmen und fingierte ein schwerverletztes Opfer, das von der oberen Sakristei unter schwerem Atemschutz geborgen werden musste. Im Versorgungszelt des Roten Kreuzes kümmerten sich dann die Sanitäterinnen um die hohe Geistlichkeit.

Als Übungsbeobachter waren neben der Wögler Bürgermeisterin Hedi Wechner, der VBgm. Evelin Treichl und VBgm. Andreas Taxacher auch Stadt- und Gemeinderäte, sowie der Abschnittskommandant Erich Krail zu finden neben einer großen Schar an Wörgler/Innen, die diese Übung genau verfolgten.

 

(Text und Bilder Wilhelm Maier )

  • img_0017
  • img_0019
  • img_0020
  • img_0027
  • img_0048
  • img_4965