Mittwoch, 19 Dezember 2018

ffw head einsatz1

ffw-head-baustelle-beton

Dieser Bericht wurde 1049 mal gelesen
Posten
Einsatzart: Technik
Kurzbericht: Gefahrgut im Freien | Acetylen Flasche brennt
Einsatzort: Wörgl - Gleisanlagen ÖBB
Alarmierung :

am 03.05.2018 um 12:10 Uhr
Alarmierung per Pager

Einsatzende: 14:30 Uhr
Einsatzdauer: 2 Std. und 20 Min.
Mannschaftsstärke: 25
Fahrzeuge am Einsatzort:
KDOA
RLFA 2000-200
KLFA
GTLF 12000/500/250
alarmierte Einheiten:
FF Wörgl
BTF Sandoz Kundl
Polizei
Rettung

Einsatzbericht:

Am 3. Mai trat bei Bauarbeiten im Gleisbereich westlich des Hauptbahnhofes Wörgl gegen 12:10 Uhr aus einer Acetylenflasche eine Stichflamme aus. Daraufhin wurde die Bahnstrecke gesperrt. Die Flasche wurde von der Feuerwehr gekühlt, zu einem Firmengelände gebracht und von Beamten des Einsatzkommandos Cobra durch Beschuss kontrolliert zur Explosion gebracht.

"Es handelte sich um Wartungsarbeiten der ÖBB an Weichen. Wodurch genau der Vorfall verursacht wurde ist nicht bekannt, es wird angenommen, dass es sich um einen technischen Defekt der Gasflasche gehandelt hat. Die Strecke war durch den Vorfall bzw. den anschließenden Feuerwehreinsatz etwa 1h 15min lang unterbrochen", erklärt ÖBB-Sprecher Christoph Gasser

 

Bericht meinbezirk.at Bilder: FF Wörgl

 

 

  • 1
  • 2
  • 6
  • 7
  • 8
  • IMG_4422

 

 

ungefährer Einsatzort:
Linkbild-Einsatzkarte